Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet Estimoto Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

IMRG-FIRST Indian Treffen in Mazuren

 

In Mragowo, einer Stadt im Nordosten Polens, fand das erste Indian Motorrad-Treffen in Osteuropa statt. Der Ort in Mazuren, der eher für Naturfreunde und Busausflüge voller Rentner bekannt ist, war vom 26.04. bis zum 28.04 unter Biker-Belagerung. Die Indianer kamen auf ihren Roadmastern, Chieftains, Scout-Modellen sowie auf interessanten Custombikes aus ganz Polen, Tschechien, Russland, Schweden und der Ukraine um das tolle Wetter und die hervorragende Atmosphäre in Western City Mrogovillage zu genießen. 

 

 

Organisiert wurde das Treffen vom IMRG-First, dem ersten Indian-Club in Europa. Unterstützung kam von Red Iron Wroclaw, 3-City aus Danzig sowie einem Harley-Club aus dem Osten des Landes. Ergebnis war eine erstklassige Veranstaltung die eine immer größer werdenden polnische Biker-Szene widerspiegelt. 

Bereits am Freitag waren über 300 Motorradfahrer gekommen, die sich bei guter Live-Musik in den Saloons von Mrongovillage amüsierten und ihre Weisheiten zu den alten und neuen Indian-Motorrädern austauschten oder darüber diskutierten warum Indian besser als Harley sei : ) . 

 

 

Am Samstag wurde dann die Gegend der mazurischen Seenplatte erkundet deren Höhepunkt die Besichtigung der Wolfsschanze war. Die militärische Anlage war im 2.Weltkrieg lange das Hauptquartier der Wehrmacht und galt als unzerstörbar. Für die verwendeten Materialen hätte man eine ganze Stadt bauen können, was dazu führte, dass die Wehrmacht beim Rückzug 15000 Tonen Sprengstoff verwendete um die Anlage vor dem Einzug der roten Armee zu zerstören. Die größte Bekanntheit erlangte die Wofsschaze jedoch durch einen Missglückten Anschlag auf Adolf Hitler.

 

     

 
Zurück in Mragowo widmeten sich die Veranstalter dann diversen Dankesreden mit Auszeichnungen für befreundete Klubs und deren Präsidenten. Ein weiterer Höhepunkt war die Einweihung des ersten Indian-Clubhouses in Polen indem sich die Biker von IMRG-FIRST nun regelmäßig treffen möchten. Mit viel Bier und polnischem Wodka wurde anschließend bis in die Nacht ausgelassen gefeiert.
 
 
Das Treffen bot mit diversen Custom-Bikes, Oldtimern und skurrilen Eigenbauten viel Sehenswertes rund um die Motorszene. Vom ausgezeichneten Indian-Bagger bis hin zu einem kompletten Indian-Trike mit Grill  war vieles dabei. 
 
 
 
 
Für die Zukunft wünschen wir uns weitere erfolgreiche Veranstaltungen dieser wachsenden Fan-Gemeinde. Für die nächsten Monate sind bereits diverse Treffen in ganz Europa geplant. Der Höhepunkt wird wahrscheinlich imtschechischen Budweissein, wo auf dem Indian Riders Fest ein neuer Rekord geknackt werden wird.
keyboard_arrow_left
Vorheriger Artikel
Tipps für den Motorradverkauf
Nächster Artikel
keyboard_arrow_right